Deutschland als Migrationsgesellschaft

Im Seminar widmen wir uns diesen Fragen, thematisieren historisch-gesellschaftliche Umgangsformen mit Migration in Deutschland und setzen uns mit wirksamen Zugehörigkeitsordnungen und machtvollen Strukturen des Unterscheidens auseinander.


OrganisationpokuBi Sachsen e.V.E-Mailkontakt@pokubi-sachsen.deTelefon01575 / 185 40 90 (Mi.: 10-14 Uhr; Do.: 14-18 Uhr)Webseitepokubi-sachsen.de

Perspektiven für professionelles Handeln

Migration ist Bestandteil und Normalität heutiger Gesellschaften. Das gilt weltweit, Deutschland stellt dabei seit Jahrzehnten eine der dynamischsten Migrationsgesellschaften in Europa dar.

Welche Konsequenzen ergeben sich aus dem Leben in einer Migrationsgesellschaft für soziales und professionelles Handeln? Wie können Migrationsphänomene in ihrer Komplexität verstanden und diesen in der Praxis angemessen begegnet werden? Wie sollen dabei die spezifischen Ausprägungen der Migrationsgesellschaft in den neuen Bundesländern berücksichtigt werden?

Im Seminar widmen wir uns diesen Fragen, thematisieren historisch-gesellschaftliche Umgangsformen mit Migration in Deutschland und setzen uns mit wirksamen Zugehörigkeitsordnungen und machtvollen Strukturen des Unterscheidens auseinander. Wir stellen unterschiedliche pädagogische Ansätze vor, nehmen diese kritisch in Betracht und nähern uns den migrationspädagogischen Perspektiven an. An Erfahrungsberichte und Praxisbeispiele der Teilnehmenden anknüpfend, erarbeiten und reflektieren wir Beziehungs- und Handlungsgrundsätze im Umgang mit migrationsbedingter Pluralität. Auch befassen wir uns mit den Fragen der migrationsgesellschaftlichen Öffnung von Institutionen.

Das Seminar eignet sich insbesondere für pädagogisch Tätige. Inhaltliche Schwerpunkte richten sich nach dem Berufsfeld der Teilnehmenden.

Privacy Preference Center